Ursprung eines Problems bei aufdeckender Hypnose

Ursprung eines Problems bei der Behandlung von Angst und Panik mit Hypnose

Gefühle von Angst und Panik sind in meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie und zertifizierte Hypnosetherapeutin ein häufiger Behandlungsgrund.

Das liegt daran, dass es uns Menschen – im Gegensatz zum Tier – möglich ist, über vergangene und zukünftige Ereignisse nachzudenken. Dadurch sind wir in der Lage, unserem Körper lediglich mit Gedanken zu vermitteln, wir befänden uns in einer Krisensituation (Quelle: „mindset hoffnungsvoll“ von Dan Tomasulo S. 97).

Negative Gedankenketten führen zu Stressreaktionen im Körper

Durch Gedankenketten, in denen wir uns immer wieder mit Geschehnissen beschäftigen, die uns ängstigen oder in denen wir gescheitert sind, versetzen wir uns in einen ständigen Alarmzustand, der auf Dauer sehr belastet.

Gedanken wie „Ich habe alles falsch gemacht. Ich bin ein totaler Versager. Ich bin an allem schuld.“ oder „Wenn ich die Prüfung nicht schaffe, ist alles aus.“ führen dazu, dass im Körper eine Kampf-oder-Flucht-Reaktion ausgelöst wird. Dadurch werden entsprechende biochemische Abläufe im Körper aktiviert, um sein Überleben zu sichern.

Gründe für Angst und Panik

Die Gründe für Angst und Panik und ein sich dadurch ständig drehendes Gedankenkarussell sind oft:

  • Ein aktuelles Ereignis im Leben des Klienten, das dann ein bekanntes Gefühl ausgelöst oder verstärkt.
  • Der Verlust eines nahestehenden Menschen, der nicht angemessen oder überhaupt nicht verabschiedet werden konnte.
  • Fehlende Bewältigungsstrategien.
  • Fortgeführte Ängste aus der Kindheit.

Die Liste ist nicht abschließend, aber es sind aus meiner Erfahrung heraus die häufigsten Auslöser für Angst und Panik.

Vergangenes kann in Hypnose neu bewertet werden

In der Hypnose nutzen wir die oben beschriebene Fähigkeit des Menschen, durch Gedanken positive innere Bilder zu erzeugen und dadurch förderliche körperliche Prozesse in Gang zu setzen.

Im Zustand der hypnotischen Trance können wir vergangene Ereignisse aus einer anderen Perspektive betrachten und vorhandene Prägungen oder Glaubenssätze hinterfragen und neu bewerten. Dadurch ergeben sich neue Lösungswege für schwierige Situationen, die zunächst übergroß und unlösbar erscheinen.

In den Hypnosesitzungen kommt es nicht selten vor, dass Zusammenhänge sichtbar werden, derer man sich bisher gar nicht bewusst war oder die man nicht beachtet hat. Manchmal treten Personen in den Fokus, die schon lange aus dem persönlichen Umfeld des Klienten verschwunden waren.

Hypnose eröffnet neue Lösungswege

In der Behandlung von Angst und Panik mit Hypnose nutze ich gemeinsam mit dem Klienten alle Möglichkeiten, einen individuellen Lösungsweg zu entwickeln. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie unterschiedlich meine Klienten ihre Vorstellungskraft und Fantasie nutzen, um ihren ganz eigenen Weg zur Lösung des Problems zu finden.

Veränderung vorhandener Denkstrukturen beginnt

Auf diese Weise beginnen wir, belastende und immer wiederkehrende Gedankenketten aufzubrechen und zu verändern. Dies führt dazu, dass Energie, die bisher in den negativen Gedankenspiralen gebunden ist, wieder für das Leben in der Gegenwart eingesetzt werden kann.

Die Behandlung von Angst und Panik mit Hypnose bringt nach meiner Erfahrung oft schon nach der ersten Hypnoseeinheit eine Entlastung für meine Klienten.

Kontaktieren Sie mich gerne, falls Sie noch Fragen zur Hypnose haben oder einen Termin vereinbaren möchten.

Ihre

Andrea Rauer

Heilpraktikerin für Psychotherapie und zertifizierte Hypnosetherapeutin in Darmstadt